Wie werde ich Schauspieler & Schauspielerin? 5 Schritte, die dir den Einstieg ermöglichen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Ich werde oft gefragt, wie ich es geschafft habe Schauspieler zu werden. Für viele scheint dies ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Aber es gibt gute Nachrichten. Es ist möglich! Mit Talent, Mut, Fleiß und ein kleines bisschen Glück. Wie ihr eurem Traum Schauspiel näher kommt, könnt ihr hier lesen.

Mit Kursen zum Schauspiel

Business
€200
Für Eloquenz, Präsenz und ein starkes Auftreten im Job.
Zur Wunschliste hinzufügen
€200

Inhalt

Wie werde ich Schauspieler - Der Schnelldurchlauf

Anleitung in fünf Schritten: vom Schauspiel-Anfänger zum Profi

Wie werde ich Schauspieler in 5 Schritten

  1. Geh auf jede Bühne die du findest

    Bühnenerfahrung ist ein wichtiges Gut. Angst und Panik blockieren dich nur. Wenn du gewohnt bist auf einer Bühne zu stehen, wird es dir leicht fallen dort auch zu spielen. Deshalb nutze jede Gelegenheit. Karaoke in einer Bar, Rede halten bei Omas 80sten oder auf der Straße musizieren. Jede Bühne ist hilfreich.

  2. Such dir einen Jugendclub/ Theaterclub

    Schauspiel bedeutet sich zu begegnen. Das funktioniert am besten in einem Ensemble. Bei Theater Jugendclubs kann man nicht nur das persönliche Lieblingstheater besser kennenlernen, sondern auch
    den Profis näher kommen und den Theateralltag nachempfinden. Hier findest du wirklich heraus, ob Schauspiel das Richtige für dich ist.

  3. Hol dir einen privaten Schauspielcoach

    Du meinst es ernst? Du möchtest auf eine Schauspielschule? Dann hol dir einen privaten Schauspiellehrer. Monologe alleine zu erarbeiten ist schwierig, denn man sieht selbst nur schwer, warum das mit dem frei spielen nicht klappt. Der richtige Lehrer kann dir diese Wissenslücke füllen und dich auf ein neues Niveau heben.

  4. Bewirb dich bei den staatlichen Schauspielschulen

    Um Schauspieler*in zu werden, solltest du unbedingt auf eine staatliche Schauspielschule gehen. Der Abschluss an solchen Schulen ist wie ein Dosenöffner in die Schauspielwelt. Private Schulen sind teuer und bei Theater, Film und Fernsehen leider nicht sonderlich anerkannt.

  5. Such dir eine Schauspiel Agentur

    Wenn du es auf eine Schauspielschule geschafft hast, solltest du möglichst früh Werbung für dich selbst machen. Lass ein paar gute Porträts von dir machen und bewirb dich bei den Schauspiel Agenturen. Junge Darsteller*innen werden immer gesucht. Und so kannst du deinen Kommiliton*innen einen Schritt voraus sein.

Jugendclubs statt teure Jugendakademien? Was bringt mich näher zum Schauspiel?

Die erste Anlaufstation für Jugendliche, welche Schauspieler*innen werden wollen, sollte immer das Theater sein. Die meisten Stadt- und Staatstheater verfügen über sogenannte Jugendclubs.

Hier können Jugendliche die ersten Schritte gehen, das Theater kennenlernen und sogar mit Ensemblemitgliedern in Kontakt kommen. In vielen Theatern leiten sogar Ensembleschauspieler*innen die Clubs und können Ihre Erfahrungen direkt an den Nachwuchs weiter geben.

Wer Teil eines Jugendclubs ist, wird auch erste Gelegenheiten bekommen auf einer Bühne des Theaters zu stehen. Denn gegen Ende jeder Spielzeit dürfen die Jugendclubs ihre erarbeiteten Stücke vorspielen. Oft ist das Niveau hier schon sehr hoch. Der Traum vom Schauspiel kann sich also schon hier ein kleines bisschen verwirklichen lassen.

Die Spielclubs des Residenztheaters in München

In vielen Städten finden sich auch sogenannte Jugendakademien oder auch Schauspielschulen für Kinder und Jugendliche. Diese sind im Gegensatz zu den Theaterclubs mit hohen Beiträgen verbunden und haben meist viel größere Gruppen zu handeln. Die individuelle Betreuung und Förderung sind bei diesen Jugendakademien also etwas schwieriger. Die Akademien erarbeiten ebenfalls Stücke welche am Ende des Jahres bzw. der Spielzeit vorgespielt werden.

In beiden Fällen ist es durchaus ratsam noch zusätzliche Förderung anzubieten. Individueller privater Schauspielunterricht ist die perfekte Möglichkeit, die verborgenen Talente an die Oberfläche zu holen. Spätestens für die Prüfungen an den Schauspielschulen ist der private Unterricht die perfekte Unterstützung und erhöht eure Chancen ungemein.

Schauspielunterricht mit Gregor
Hier lernen wir unseren ganzen Körper für unsere Emotionen zu verwenden.

Schauspielschule – Privat oder Staatlich? Wo lernt es sich besser?

Schauspieler*in Werden ohne professionelle Schauspielausbildung ist ziemlich schwierig. Die Angebote an Schauspielschulen sind vielfältig und werden immer mehr. Ein gutes Kriterium bei der Auswahl der Schauspielschule ist der staatliche Stempel.

Private Schauspielschulen sind in der Regel sehr teuer. Leider haben Sie obendrein nicht den besten Ruf. Zu Vorsprechen an Stadt und Staatstheatern werden die Abgänger*innen dieser Schulen eher selten eingeladen und haben es somit von Anfang an schwerer. Auch eine Schauspiel-Agentur zu finden, ist unter diesen Umständen nicht gerade einfach. Allerdings gibt es private Schulen, welche eine eigene Agentur integriert haben, um den Einstieg ins Schauspiel zu erleichtern.

Ich würde allerdings immer empfehlen, eine staatliche Schule zu wählen.

Staatliche Schauspielschulen sind optimale Einstiegsmöglichkeiten in den Beruf. Vertreter der Theater schauen sich in der Regel jeden Abschlussjahrgang an. Und die Absolventen der staatlichen Schulen gehen meistens aus dem Studium direkt ins Festengagement, oder zu Film und Fernsehen. Außerdem kosten die staatlichen Schauspielschulen keine Gebühren.

Website der renommierten staatlichen Schauspielschule “Ernst Busch” in Berlin

Einzige Hürde hierbei sind die oft schwierigen Aufnahmeverfahren. Die staatlichen Schauspielschulen wählen viel genauer aus. Talent reicht da oft nicht aus. Jede Schauspielklasse benötigt verschiedene Typen um ein gutes, vielseitiges Ensemble zusammenzustellen. Doch mit Geduld sollten die begabtesten unter euch sicher einen Platz ergattern.

Wer sich mit seinen Vorsprechmonologen unsicher ist, sollte sich von Schauspiellehrer*innen Hilfe holen. Am besten von solchen, die selbst auch noch viel spielen. Spielflow ist hierfür die beste Adresse.

Geduld, Geduld, Geduld und ein kleines bisschen Glück. So klappt es mit dem Schauspiel!

Du hast dich entschieden, an Schauspielschulen vorsprechen zu gehen, um Schauspieler*in zu werden. Dann ist neben Talent und Spiellust die wohl wichtigste Eigenschaft für die Vorsprechzeit Geduld.

Es ist äußerst selten der Fall, dass junge Menschen direkt bei ihrem ersten Vorsprechen einen Studienplatz erhalten. Deshalb nehmt euch Zeit. Nehmt euch Zeit für eure Monologe, lest viele Stücke, geht ins Theater! Lasst euch von einer Absage nicht unterkriegen, probiert es weiter und verfeinert euer Spiel. Das Quäntchen Glück wird euch dann schon zufliegen. Wenn ihr bei der Monologarbeit Hilfe sucht, oder ihr sonstige Fragen habt, könnt ihr mich hier kontaktieren.

Wie werde ich Schauspieler*in? Das ist hier die Frage. Die Antwort ist denkbar einfach: Fang an! Melde dich bei einem Jugendclub an, bewirb dich an den staatlichen Schauspielschulen und hol dir deinen privaten Schauspielcoach.

Bis dahin, spielt schön!
Gregor
Gründer von Spielflow

FAQs

Wie lange dauert eine Schauspielschule?

In der Regel dauern Schauspielschulen 4 Jahre. Oftmals dürft ihr aber schon im dritten Jahr im Rahmen der Ausbildung an diversen Theatern spielen und könnt so schon auf euch aufmerksam machen.

Welche Schauspielschule ist die beste?

Solange deine Schauspielschule staatlich ist, bist du schonmal auf einem sehr guten Weg. Besonders hervorzuheben sind aber: HFS “Ernst Busch” Berlin und das Max-Reinhardt-Seminar in Wien.

Wofür brauche ich eine Schauspielagentur?

Schauspielagenturen sind vorrangig für die interessant, welche vor allem im Film und Fernsehen Fuß fassen wollen. Die Agenturen vermitteln nicht nur Jobs, sondern verhandeln für euch die Verträge und kümmern sich um die Organisation.

Mit welchem Alter sollte ich mit Schauspiel anfangen?

Die ersten Schritte kannst du schon im Kindesalter gehen. Ab 14 werden die Jugendclubs der Theater interessant und Bewerbungen für die Schauspielschulen sind nach Abschluss der Schule möglich.

4 Kommentare

  • Ich bin Fatima und gehe an einer mittelschule in die M10a und mache mein Realschulabschluss danach will ich Bauzeichnerin werden und will dann eine Schauspielerin werden wenn das möglich wäre wäre das mein Traum und ich komme aus dem Irak und lebe hier in deutsch seit 6 Jahren und wenn ich Schauspielerin geworden bin dann will ich in die Türkei Schauspielern.

    • Hi Fatima,
      das klingt doch nach einem guten Plan. Am besten setzt du dich parallel zu deiner Schule und Ausbildung immer mit Schauspiel auseinander, damit du dein Ziel nicht aus den Augen verlierst. Ins Theater gehen oder einen Schauspielkurs besuchen sind da super Möglichkeiten. Kurse findest du übrigens auch bei uns auf Spielflow.
      LG

  • Ich bin bereits 28 Jahre alt, ist es überhaupt möglich, noch Schauspiel zu studieren? In meiner Heimatstadt Stuttgart ist die Voraussetzung, dass man unter 25 ist. Es gibt doch auch ältere Rollen in Produktionen und Filmen, ist das nicht ein wenig diskriminierend?

    • Hi Sia,
      Viele Schauspielschulen haben tatsächlich eine Altersbegrenzung. Meistens wird das mit der Einschränkung der Anzahl der Bewerber*innen begründet, sowie dem Argument, dass man vor allem in jüngeren Jahren noch sehr formbar im Spiel sei. Je älter der Spieler/ die Spielerin, desto schwerer sei es etwas beizubringen. Es gibt aber auch staatliche Schulen, bei denen man sich mit 28 schon noch bewerben kann. Du solltest allerdings keine Zeit verlieren, und direkt loslegen. Informiere dich bei jeder Schauspielschule separat, welche Anforderungen es tatsächlich gibt. Man kann die übrigens auch telefonisch erreichen und sich beraten lassen. Eine Liste aller staatlichen Schulen findest du auch auf Spielflow.de.
      Bei der Altersfrage könnte übrigens auch eine private Schauspielschule eine Option sein.
      Ich wünsche dir Toitoitoi und hoffe, dass du noch eine passende Schule findest.
      Bis dahin
      Spiel schön
      Gregor von Spielflow

Schreibe einen Kommentar

Einer der ganz großen Darsteller
Schauspieler werden
Brotlose Kunst? Diese Job-Möglichkeiten bietet dir eine Schauspielausbildung!

“Als Schauspieler verdient man doch nichts. Mach doch lieber was Richtiges.” Wer kennt diese Sätze nicht? Vor allem in der Coronakrise scheint der Beruf der Schauspielerin bzw. des Schauspielers auf wackligen Beinen zu stehen. Doch stimmt das überhaupt? Welche Möglichkeiten bietet mir eine Schauspielausbildung?

Du möchtest Schauspielerin oder Schauspieler werden?

Entdecke die Spielflow Schauspielkurse und lege den Grundstein für deine Karriere auf der Bühne oder vor der Kamera

Wie werde ich Schauspieler von Spielflow

Deine Frage an Spielflow

Wie kann ich für dich Tun?

Ist etwas unklar oder du hast allgemeine Fragen?

Nutze das nebenstehende Formular oder besuche unsere Kontaktseite für mehr Informationen.

Kurz vorm Vorsprechen?

Lerne im Spielflow Crashkurs, wie du in 5 einfachen Schritten einen Monolog entwickelst!